M von Mallorca
Mallorca Urlaub

Sóller und Port de Sóller - Mallorca

Alle Reisenden, die auf Mallorca Urlaub buchen, sollten den Ausflug in den reizvollen Nordwesten der Insel fest einplanen.
Wenn sich das Urlaubsdomizil in der Region Palma befindet, wird hierfür noch nicht mal ein Auto benötigt.
Der gesamte Ausflug lässt sich von dort aus mit öffentlichen Verkehrsmitteln durchführen, die nicht einfach nur ein Transportmittel, sondern die Attraktion an sich sind.
 

Die Fahrt von Palma nach Sóller

Fahrt durch das Tramuntana GebirgeDie Reise beginnt in Palma, nahe der zentral gelegenen Plaça d'Espanya.
Ziel ist die 27 Kilometer entfernte Stadt Sóller.
Im Bahnhof wartet eine Reihe historischer, brauner Waggons, angetrieben von einer elektrischen Lokomotive.
In der zweiten Wagenklasse nimmt man auf klassischen Holzbänken Platz. Das Abteil der ersten Klasse wartet mit nostalgischem Ambiente auf.

Die Wände des Abteils sind mit Mahagoni verschalt; Messingleuchten lassen das Interieur im rechten Licht erscheinen.
Nachdem man die bebauten Stadtteile Palmas hinter sich gelassen hat, fährt der Zug durch weitläufige Obst- und Mandelplantagen.
Das größte Hindernis der Strecke - das Tramuntanagebirge - durchqueren insgesamt 13 Tunnel.
Nach diesen Minuten der Dunkelheit öffnet sich plötzlich das Tal von Sóller mit grandiosem Ausblick auf den Puig Major, den höchsten Berg Mallorcas.
Einmal täglich fährt der Zug als Touristenzug und hält am Aussichtspunkt Mirador des Pujol d'en Banya, sodass
Fotografen das Panorama im Bild festhalten können.
Die Weiterfahrt führt über die fünf Rundbögen des 52 Meter langen Viadukts Cinc Ponts.
In gemütlicher Fahrt geht es anschließend durch Olivenhaine zum Bahnhof von Sóller.

Ankunft in Sóller

Das im Jugendstil errichtete Bahnhofsgebäude beherbergt eine Ausstellung mit Werken von Miró und Picasso.
Im Stadtzentrum ist die Pfarrkirche Sant Bartomeu mit ihren Bauelementen verschiedener Stilepochen sehenswert.
Besonders auffällig ist die modernistische Fassade des neben der Kirche liegenden Bankgebäudes.
Auf der Plaça d'Espanya laden zahlreiche Cafés zum Verweilen ein. Im Stadtbild dominieren Patrizierhäuser des 17. und 18. Jahrhunderts.
Am Vormittag eines jeden Samstags besteht die Möglichkeit, über den Markt zu bummeln.
Naturliebhaber statten dem botanischen Garten einen Besuch ab.
 

Weiterfahrt mit der Straßenbahn nach Port de Sóller

Mit der Straßenbahn nach Port  de SollerIst der Rundgang durch Sóller beendet, besteigt man das nächste originelle Verkehrsmittel: Durch Orangen- und Zitronenhaine schlängelt sich eine hölzerne Straßenbahn aus dem Baujahr 1922 auf einer Strecke von knapp fünf Kilometern nach Port de Sóller.
Auf dem ersten Abschnitt ist man versucht, während der Fahrt die köstlichen Südfrüchte zu pflücken - so dicht fährt die Bahn an den Obstbäumen vorbei.
Der zweite Abschnitt umrundet auf der autofreien Uferstraße die halbkreisförmige Bucht von Port de Sóller mit seinem Endpunkt in La Payesa.

Port de Sóller - Strände

Im Zentrum von Port de Sóller befindet sich der Fischer- und Jachthafen; südlich davon ist der Hauptstrand des Ortes - Platja des Través - gelegen.
610 Meter grober Sand laden auf einer Breite von 15 Metern zum Sonnenbaden ein.
Die Schwimmer teilen sich die Bucht mit dem Schiffsverkehr, allerdings durch Bojen getrennt.
Im südlichen Teil der Bucht liegt der - ebenfalls grobsandige - Strand Platja den Repic, umgeben von einem reichhaltigen gastronomischen Angebot.
Nur 350 Meter lang, dafür aber bis zu 30 Meter breit - hier kann es in der Hauptsaison recht voll werden.

 

 

Port de Soller
Sonne auf Mallorca