M von Mallorca
Mallorca Urlaub

Palma de Mallorca

Die quirlige Hauptstadt Mallorcas hat mehr zu bieten als den Ballermann.
Hier trifft sich die Jugend zum Feiern, doch diese eine Straße sagt noch lange nichts über die schöne und landschaftlich vielfältige Hauptstadt der Insel aus.
Farbenspiel in Kathedrale Le SeuPalma de Mallorca mit seiner Kathedrale La Seu, die sich hoch über dem Hafen erstreckt und in den Sommernächten mit Lichtspielen bestrahlt wird, ist eine sehr beliebte und kulturell bedeutende Stätte der gotischen Architektur.
Schon seit 1230 ragen ihre monströsen Mauern gen Himmel und bieten auch vom Meer her einen attraktiven Punkt.
Der Innenraum der Kirche ist über 100 Meter lang und 40 Meter breit.
Hier befinden sich auch die 7 bekannten Fensterrosen, deren größte 11,5 m im Durchmesser misst.
Auf der anderen Straßenseite der Kathedrale findet man den Almudaina Palast, der unter maurischem Einfluss erbaut wurde. Leider kann man dieses künstlerische Meisterwerk nur teilweise besichtigen und darf im Inneren keine Fotos machen, denn das Gebäude wird häufig vom Königspaar für offizielle Anlässe genutzt.
Besonders sehenswert ist der Thronsaal des Palastes.

Zauberhafter Hafen von Palma

Unterhalb des Almudaina-Palastes erstreckt sich der große Hafen von Palma de Mallorca.
Östlich vom Haupthafen liegt ein kleiner Fischereihafen, sowie die Lonja del Pescado, eine Fischbörse.
Vom Hafenzentrum aus bietet sich ein einzigartiger Blick auf die gigantische Kathedrale, die das Wahrzeichen der Hauptstadt bildet.
Palma Hafen
Für Frühaufsteher gibt es an der Fischbörse täglich neuen Fisch, der durch Fischer, die ihn tags zuvor oder nachts auf dem Meer fangen, unter die Leute gebracht wird.
Gleich neben dem Fischereihafen findet man den Sportboothafen, der Club Nautico genannt wird.
Hier liegen nicht nur die großen Segelboote der Nation, sondern auch Luxusjachten jeder Größe und Kategorie.
Am Sportboothafen schließt sich auch ein kleiner Passagierhafen, zu dem der Hafenbahnhof gehört an, der durch die Fährschiffe der Nachbarinseln und durch große Kreuzfahrtliner lebendig wird.
Folgt man der Prachtstraße, so gelangt man an kleinen Bars und Restaurants vorbei zum schönen Hafen der Hauptstadt und kann die Jachten der Schönen und Reichen bewundern.

Die Markthalle Mercat de l'Olivar

Seit gut 62 Jahren existiert der Mercat de l'Olivar mit seinen abwechslungsreichen Angeboten und dem bunten Treiben nicht nur als Touristikattraktion, sondern auf für die Einheimischen.
Früher wurde der Mercat de l'Olivar als Tradtitionsmarkt beschrieben und verwandelte sich im Laufe der Jahre zu einem kulinarischen Highlight der Extraklasse.
Das Gebäude selbst wurde schon häufig neu renoviert und hergerichtet, auch die Gesichter der Verkäufer haben sich im Laufe der Jahre verändert, doch die Tradition ist geblieben.
Neben Fischen bekommt man hier auch Früchte, Gemüse und Gewürze aller Art.
Mit seinen 115 Ständen kann man ihn als sozialen Brennpunkt von Palma bezeichnen.
Markthalle in Palma
Einen Besuch wert: Die Markthalle Mercat de L’Olivar; Adresse: Plaça de l'Olivar, 4 in Palma

Plaza Major

Ein weiterer Treffpunkt für Alt und Jung ist der Plaza Major, ein rechteckiger Platz, der sich am Ende der Carrer Jaume II. befindet.
Mit seinen stattlichen Häusern und der Fußgängerzone, die sich um ihn erstreckt, ist er ein Hauptplatz der Stadt Palma.
Im Sommer versammeln sich Straßenmusiker und bringen ihre Lieder unter die Touristen.
Auch Einheimische trinken hier ihre Eisgekühlte Limonade unter den Sonnenschirmen der Bars und Restaurants.

Kleiner Laden in Palma Stadt

 

Palma mit Kathedrale Le Seu
Sonne auf Mallorca